• 011.jpg
  • 012.jpg
  • 010.jpg
  • 005.jpg
  • 009.jpg
  • 004.jpg
  • 015.jpg
  • 007.jpg
  • 006.jpg
  • 008.jpg
  • 014.jpg
  • 013.jpg
  • 002.jpg
  • 001.jpg
  • 003.jpg

Vom 16. bis zum 18. Februar 2011 verbrachte die Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums Ochtrup drei arbeitsreiche Tage in der Jugendherberge Rheine. In bereits fester Tradition arbeiten die engagierten Schülerinnen und Schüler einmal pro Jahr an Projekten zur Mitgestaltung des Schullebens. Die Spannweite der Projekte reichte in diesem Jahr von der Auseinandersetzung mit Mobbingproblemen über ein selbst erarbeitetes Konzept zur Lehrerevaluation bis hin zur Planung von sportlichen Aktivitäten wie Sportfesten und vor allem Pausensportangeboten. Ein ganz besonders wichtiges Anliegen war den Schülerinnen und Schülern die weitere Ausgestaltung des Konzeptes zur „Bewegten Schule“, bei dem es darum geht, die Pausen für sinnvolle sportliche Aktivitäten als Ausgleich zum Unterricht zu nutzen.


Schülerinnen und Schüler der oberen Jahrgangsstufen übernahmen eigenverantwortlich die Ausgestaltung der Arbeitskreise. Hier wurden z. B. den 5ern die Aufgaben als SV-Vertreter verdeutlicht. Außerdem beschäftigte sich die Gruppe in einem Planspiel über einen Mobbingfall mit den unterschiedlichen Perspektiven aller am Schulleben Beteiligter. Gemeinsame Spiele und Aktionen förderten den jahrgangsübergreifenden Zusammenhalt der Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis dreizehn. Nach der Präsentation der Ergebnisse wird nun die konkrete Umsetzung in Angriff genommen.

  • 11
   

   
© ALLROUNDER