• 001.jpg
  • 007.jpg
  • 011.jpg
  • 014.jpg
  • 013.jpg
  • 006.jpg
  • 008.jpg
  • 004.jpg
  • 015.jpg
  • 002.jpg
  • 012.jpg
  • 005.jpg
  • 009.jpg
  • 003.jpg
  • 010.jpg

Frankreichaustausch

Vom 12. bis zum 19. November haben sich 32 SchülerInnen und drei Lehrkräfte auf das jährliche Abenteuer eingelassen: Frankreichaustausch = 8 Tage in einer fremden Familie, in einem fremden Land mit fremder Sprache – wie wird das wohl sein? Das Wochenende verbrachten die SchülerInnen auf sich gestellt in den Gastfamilien. Eine große Herausforderung! Ab Montag folgte tagsüber ein abwechslungsreiches landeskundliches Programm. Neben der Teilnahme am Unterricht haben die SchülerInnen die ortstypischen Riesenfiguren

Weiterlesen ...

Unterstützung des Schultimers für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5

Sehr geehrte Frau Brinkwirth,
liebe Mitglieder des Fördervereins,

die gesamte Schülervertretung möchte sich hiermit noch einmal herzlich für die großzügige
finanzielle Unterstützung des Schultimers für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5
bedanken!

Weiterlesen ...

Schulgottesdienste am Städtischen Gymnasium Ochtrup

Seit Jahrzehnten haben Schulgottesdienste an unserem Gymnasium Tradition. Feste Termine werden in jedem Schuljahr eingeplant, die genutzt werden, um für eine kurze Zeit den Alltag der Schule zu vergessen und sich auf eine andere Erfahrung einzustellen, die in unserer hektischen Zeit oft zu kurz und viel zu selten gemacht wird.

Den Jahres- und Schuljahreszeiten angepasst, werden sie als ökumenische Gottesdienste

Weiterlesen ...

Das Klassenorchester wächst

Mit der Spende des Fördervereins von 2 Xylophonen wächst unser Klassenorchester. In den Klassen fünf und sechs lernen alle Kinder auf Instrumenten zu spielen. Längst gibt es nicht nur die eigenen Blockflöten, auf denen die Kinder spielen, sondern in den vergangenen Jahren haben wir viele Rhythmus- und Maletinstrumente angeschafft, um das Klassenorchester interessanter zu gestalten und klanglich schönere Ergebnisse zu erzielen.

Weiterlesen ...

Dankesschreiben des Literaturkurses

Liebe Mitglieder des Fördervereins,

der gesamte Literaturkurs möchte sich noch einmal herzlich für die großzügige Spende bedanken. Die Arbeit im Theaterbereich ist ein wichtiger und identitätsstiftender Teil unseres Schullebens und es freut uns ganz besonders, dass der Förderverein unserer Schule neben vielen wichtigen Projekten - in diesem Jahr verstärkt das Schuljubiläum - auch immer wieder die kulturellen Aushängeschilder der Schule im Blick hat und fördert. Mit Ihrer Unterstützung konnten wir das Programm unseres Intensivworkshops um sinnvolle Elemente erweitern und die wichtigen Bereiche des Schauspieltrainings in Kleingruppen, der Requisite und der Technik unterstützen.

Die intensive Probenarbeit ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern sich detailliert mit ihren Rollen auseinanderzusetzen, die Texte zu überprüfen und zu überarbeiten, Regieanweisungen zu geben und umzusetzen und nicht zuletzt als Gruppe zusammenzuwachsen.

Wir hoffen, Sie am 14.06.2018 um 19.30 Uhr zu unserem Stück

 „The Sliders – eine unerwartete Reise“

in der Aula unserer Schule begrüßen zu können!

Herzlichst,

Der Literaturkurs des Städtischen Gymnasiums          mit Almuth Rusteberg und Sophie Reinhart

  • 01
  • 02

Vom Einer bis zum Rennvierer

Die Ruderflotte am Gymnasium Ochtrup: Dass heute das Gymnasium Ochtrup über 11 Ruderboote verschiedener Ausprägung verfügt und das Rudern seinen festen Platz im Sportplan der Oberstufenkurse hat, geht auf eine Initiative von Herrn Brinkwirth zurück. In seiner Jugend selbst aktives Mitglied im Ruderverein  Hamm, fragte er mich kurz nach meinem Amtsantritt, ob ich interessiert sei, an seiner Schule eine Ruderriege aufzubauen. Seine Bitte fand spontan ein offenes Ohr, und so wurde mit Hilfe von Spendengeldern seines Kegelvereins und mit Geldern der Bezirksregierung Münster das erste Boot bei einer Firma in Celle bestellt. Im Oktober 1975 fand am Haddorfer See die Bootstaufe des roten Doppelvierers statt; dem jüngsten Schüler des Gymnasiums war es vergönnt, mit der obligatorischen Flasche Sekt den neuen Vierer auf den Namen „Seeteufel“ zu taufen. In seiner Begrüßungsrede konnte Herr Brinkwirth viele Mitglieder des Kollegiums, der Eltern- und Schülerschaft und seines Kegelvereins am Ufer des Sees willkommen heißen und das Boot zu seiner offiziellen Jungfernfahrt zu Wasser lassen.

Weiterlesen ...

   

   
© ALLROUNDER